Allgemein

Von Blumenerde, Torf und dem Klimawandel

Schöner Einblich zu Torf, Mooren und deren Einfluss auf den Klimawandel 😉

Quark im Pfandglas

Heute verlinke ich euch kurzerhand einen Blogeintrag von Caro auf ihrem Blog „Ein bisschen Grüner“, da er, wie ich finde, kurz und doch verständlich erläutert, warum die gängige Torferde, mit der die meisten von uns im Frühjahr ihre Blumen oder ihr Gemüse aussäen, so problematisch ist. Dieses Thema liegt mir nicht zuletzt wegen meines Freiwillligen Ökologischen Jahrs, in dem ich bei der Wiedervernässung eines Moores mitwirken durfte, am Herzen. Viel Spaß beim Lesen!

Jetzt wo der Frühling ganz kurz davor ist die Welt in frisches Grün zu tauchen, die Vögel morgens schon ganz fleißig zwitschern und die ersten Frühblüher in Gärten und Töpfe wandern, ist es endlich Zeit für diesen Artikel hier, der mir schon den ganzen Winter unter den Nägeln brannte. Während die Blumentöpfe aus dem Keller gekramt und, nach Farbe und frischem Grün lechzend, mit Veilchen, Tulpen und Narzissen bepflanzt werden, verschwendet wahrscheinlich kaum jemand einen Gedanken daran…

Ursprünglichen Post anzeigen 36 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s